REMC » Resident Evil 7 Biohazard » News » Resident Evil 7 Entwickler über VR und ob es zu gruselig wäre

Resident Evil 7 Entwickler über VR und ob es zu gruselig wäre

Resident Evil 7 Produzenten Masachika Kawata spricht über das Spielgefühl, wenn ihr ein VR Headset auf habt und ob ihr euch trauen solltet, RE7 so zu spielen.

Die Ankündigung des neuen Teils aus der Resident Evil Serie, Resident Evil 7 biohazard, hat bei den Fans für viel Freude gesorgt. Nicht zuletzt, da die Demo, die für PS+ Mitglieder verfügbar ist, einen sehr söhnen Einblick in die neue Atmosphäre des siebten Teils gibt.

Eine der besonderen Features für ein Spiel das den Namen Resident Evil trägt, ist sicherlich die Ego-Perspektive und vor allem die Unterstützung für Sonys VR Headset. Ihr werdet das komplette Spiel in der Virtual Reality verbringen können. Doch schon zuvor haben schon Branchenvertreter vor dem zu starken mittendrin Gefühl von Horror-Spielen in der VR gewarnt. Wie sieht es mit den Machern von Resident Evil aus? Wie sehen die das? Dieser Frage ist der Capcom Community Blog nachgegangen und dazu Produzenten Masachika Kawata und Director Koshi Nakanishi befragt.

Ich denke, VR ist eine richtig gute Sache für Horror[spiele]. Als wir es erstmals implementiert hatten, konnten wir es nicht abwarten, es auszuprobieren, das Headset aufzusetzen und in die Horror-Erfahrung einzutauchen. Man muss es selbst erlebt haben, um zu sehen, wie immersiv es ist und wie es sich anfühlt, direkt in diesem Raum zu sein.

So Kawata darüber, wie stark sich das Erlebnis gegenüber dem ohne VR Headset unterscheidet. Da Resident Evil 7 komplett aus der Ego-Perspektive gesteuert wird, müssen die Entwickler auch keine Abstriche für eine Art der Darstellung machen. Egal ob am TV oder per VR, ihr spielt das selbe Spiel.

Ja, der Inhalt ist der selbe, aber natürlich musste die Erfahrung für VR optimiert werden, um es so angenehm und immersiv wie möglich zu gestalten. Aber das Spiel selbst ist dasselbe, egal ob man es im PSVR-Modus oder normal spielt.

So scheint es, als würden die Entwickler bei Capcom sehr überzeugt davon sein, dass Virtual Reality und Horror Spiele sehr gut zusammen passen. Also wurde nochmal nachgefragt, ob es denn im Team nicht die Befürchtung gab, dass RE7 mit VR Headset zu gruselig sein könnte.

Es ist eure Verantwortung ob ihr euch für den PSVR Modus entscheidet. Ob man glaubt, dass man dafür bereit ist oder nicht, muss man selbst entscheiden. Wir hatten an manchen Punkten durchaus das Gefühl, es in VR mit dem Horror zu weit treiben zu können.

VR ist die Entscheidung des Spielers

Sie hatten also das Gefühl es könnte etwas sehr gruselig sein. Nunja, die Entscheidung beim Spieler zu belassen ist sicherlich richtig. Oder wäre euch ein solches Horror-Spiel mit VR Headset zu gruselig? Ähnlich wie es den Testern des Paranormal Activity – The Los Souls VR Spiel ergangen ist? Schreibt es uns in die Kommentare!

Resident Evil 7 Evil Biohazard wird am 24. Januar 2017 für PS4, Xbox One und PC erscheinen und bringt volle Playstation VR Unterstützung mit sich. Vorbestellen könnt ihr das Spiel z.B. bei Amazon für 69,99€.

Quelle: capcom

Kommentare

Roland

Kommentar von:

Redaktionsleitung / Administrator

Ich setze so ein Ding definit auf! Freue mich total auf die VR Horror Spiele!

Hinterlasse eine Antwort

*

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit * markiert.

Du darfst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst Du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Play-Asia.com - Buy Games & Codes for PS4, PS3, Xbox 360, Xbox One, Wii U and PC / Mac.